Mein Leben ist einfach und doch lässt sich nicht so einfach erzählen. Ich bin fast vierzig, der stolze Papa von Yuna (18 Monate alt), und sehr bald heirate ich Elise, die Frau, die mein Leben sinnvoller, interessanter und, vor allem, lustiger macht.
Ich komme aus Badalona, eine Stadt knapp 10 Kilometer von Barcelona entfernt. Ich sage oft, dass ich aus Barcelona komme, nur weil das keine weitere Erklärungen braucht. Ich sage auch oft, dass ich Spanier bin, obwohl der ewige Konflikt zwischen meinen spanischer und katalanischer Identitäten dafür gesorgt hat, dass ich aus beiden heraus gewachsen bin.
Ich bin das erste Mal mit 23 Jahre nach Köln gekommen genau an dem Tag, in dem Swiss Airpleite ging (ich hatte eine Verbindung in Zürich, und mein Flugzeug war eines der letzten, die abgeflogen sind). Damals hatte ich nur einen Flugticket, etwa 3.000 DM (ja, der Euro kam etwas später) und 2 Monate Deutsch Intensivkurs in meiner Tasche.
Und, wie es sich später herausstellte, nach Köln zu kommen, war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. In Köln habe ich buchstäblich mein Glück gefunden.
Was mein Beruf angeht, ich bin ein Online Marketing Berater. Aber das ist wieder die einfache Version der Geschichte: in meinem Leben habe ich 4 Firmen gegründet: eine ist geplatzt, eine betreibe ich noch als Teilzeit Projekt (ein Domain- und Hosting Anbieter für den Lateinamerikanischen Markt)  und von den zwei anderen habe ich mich vor 2 Jahren getrennt, kurz nachdem ich nach Köln zurückgekommen bin.
Ich erlebe diese Phase meiner Karriere eher als eine Pause. Das Online Marketing macht mir Spaß: es ist einfach, die Ergebnisse der eigenen Anstrengungen zu sehen und man kann da noch unheimlich viel lernen (von Business-Strategie, bis zum Statistik oder sogar künstliche Intelligenz).
Trotzdem, seit schon ganz vielen Jahren bin ich mit der Frage beschäftigt, wie man die Arbeit sinnvoller gestalten kann. Diese  Frage war der Grund, der mich bewegte, überhaupt mein erstes Unternehmen zu gründen. Und trotz vieler Rückschläge und  Enttäuschungen, bemühe ich mich ständig etwas neues über dieses Thema zu lernen damit, wenn der richtige Moment kommt, ich mich wieder an die Arbeit machen kann, diese Frage zu beantworten.